Moewe Ambulanter Hospizdienst Elsenztal e.V.  
 

Was macht der Hospizverein eigentlich?

Wir begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen ein kleines Stück auf ihren Lebensweg.

Was heißt "begleiten"?

Beim Sterben bzw. Tod ist es so ählich wie beim Geborenwerden bzw. der Geburt. Man weiß vorher nie, was auf einem zukommt. Jeder Mensch ist anders, deshalb hat jeder Mensch auch andere Bedürfnisse.

Der Eine möchte reden, über sich, sein Leben, seine Ängste...

Manchmal spricht es sich leichter mit jemanden, der nicht zur Familie oder zum Bekanntenkreis gehört. Dann hören wir zu.

Ein Anderer möchte vielleicht nicht reden, dann erzählen wir von uns und allem, was uns so einfällt oder lesen etwas vor.

Dann gibt es Tage, da möchte man vielleicht einfach nicht allein sein, oft ziehen sich Freunde und Bekannte zurück, aus Angst oder Unsicherheit. Dann sind wir einfach da.

Das ist vielleicht die richtige Erklärung für "begleiten"... Wir schenken unsere Zeit.

Was muss man tun, um den Hospizverein nutzen zu können?

Man ruft uns an oder schreibt einfach eine E-Mail. Dann wird sich jemand von unserem Verein mit Ihnen in Verbindung setzen und einen Termin für einen Erstbesuch ausmachen.

Den ersten Besuch macht meist unsere Hospizfachkraft Bärbel Reuter. Sie kennt alle unsere ca. 20 ehrenamtlichen BegleiterInnen und kann nach dem Erstgespräch aufgrund ihrer Erfahrung und Kenntnisse genau entscheiden, wer von den ehrenamtlichen HospizhelferInnen in diese Familie passt.

Dieser HospizhelferIn wird sich dann bei Ihnen melden und einen Besuchstermin vereinbaren.

Meist kommen wir einmal pro Woche für ca. eine Stunde vorbei, manchmal nur einmal im Monat. Es kann sich erhöhen auf zweimal pro Woche oder auf tägliche Besuche, dies ergibt die Zeit.

Kostet es etwas den Hospizverein in Anspruch zu nehmen?

Unsere "Arbeit" ist ehrenamtlich und kostet Sie nichts.

Ich finde die Arbeit des Hospizvereins bemerkenswert, wie kann ich den Verein unterstützen?

Auf unserer Homepage findet man unter "Unser Verein", "Mitgliedschaft", sowie auch in unseren Flyern eine "Mitgliedschaftserklärung". Sie unterstützen unseren Verein damit mit 25,-€ jährlich. Wir freuen uns über jedes "passive Mitglied". Der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Selbstverständlich freuen wir uns auch über einmalige Spenden, auch diese sind beim Finanzamt auf Grund unserer Gemeinnützigkeit steuerlich absetzbar.

Ich möchte gern auch ein ehrenamtlicher HospizhelferIn werden, bin mir aber nicht sicher, ob ich das wirklich kann...

Unser Verein bietet einmal jährlich eine Ausbildung zum ehrenamtlichen HospizhelferIn an. Davor gibt es einen sogenannten unverbindlichen Orientierungstag, an dem man alles genau vorstellt und erklärt bekommt.

Auf unserer Homepage findet man die Termine und die Telefonnummer der Ausbildungsleiterinnen, die alle weiteren Fragen rund um die Ausbildung beantworten können.

Wir freuen uns auf Sie / Euch!!